"Ohne Frauen ist kein Staat zu machen!"

Diskussion zum Paritätsgesetz mit dem Juristinnenbund

Donnerstag, 09.05.2019, 19:00–22:00 Uhr
Thüringer Landtag, Erfurt

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

"Ohne Frauen ist kein Staat zu machen!"

Erfurt, 09. Mai 2019

Im März hat der Thüringer Landtag in erster Lesung das Paritätsgesetz beschlossen und sich damit auf den Weg zu mehr Geschlechtergerechtigkeit im Parlament gemacht. Nach dem Land Brandenburg betritt der Freistaat Thüringen damit juristisches Neuland.

Der Deutsche Juristinnenbund e.V. setzt sich seit vielen Jahren für die Erhöhung des Frauenanteils in den Parlamenten ein und unterlegt diese Forderung mit juristischer Expertise. Bündnis 90/Die Grünen haben in dem Frauenstatut ihrer Parteisatzung festgelegt, dass Wahllisten abwechselnd mit Frauen und Männern zu besetzen sind.

Gemeinsam wollen wir daher am 9. Mai 2019 um 19.00 Uhr im Thüringer Landtag (Raum 125/125a) diskutieren und freuen uns auf Prof. Dr. Maria Wersig, Präsidentin des Deutschen Juristinnenbundes und Katharina Schulze MdL, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag. Das Grußwort hält unser Fraktionsvorsitzende Dirk Adams MdL.

Im Anschluss laden wir zu einem Imbiss ein.

Anmeldungen bitte bis zum 03. Mai 2019 unter 0361-3772654 oder veranstaltungen@gruene-thl.de.

Aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen des Landtags müssen wir Sie bitten, einen gültigen Lichtbildausweis mitzuführen.

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Sollten Sie aufgrund einer Behinderung weitere Hilfe benötigen, bitten wir Sie, uns umgehend zu kontaktieren.

Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zum Zweck der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Sie haben die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten zu diesen Zwecken jederzeit zu widersprechen, indem Sie eine E-Mail an veranstaltungen@gruene-thl.de senden. Ihre Kontaktdaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Möchten Sie künftig keine Mails mehr von uns erhalten, so wenden Sie sich bitten an datenschutz@gruene-thl.de.
Während den Veranstaltungen werden ggf. Fotos für die Öffentlichkeitsarbeit gemacht. Ihre Zustimmung zur Veröffentlichung der Fotos, im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit, können Sie zu Beginn der Veranstaltung widerrufen. Wir weisen darauf hin, dass bei unseren Veranstaltungen regelmäßig Presseberichterstattung stattfindet. Wenn Sie von den Medienanstalten nicht gefilmt bzw. fotografiert werden wollen, sprechen Sie uns bitte an.
Ausschlussklausel: Entsprechend §6 Abs. 1 Versammlungsgesetz sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen.