Anders regieren? Aber wie? #r2g stellt sich der Debatte

Podiumsdiskussion mit Dr. Simone Peter, Prof. Dr. Benjamin Hoff und Annika Klose

Die bundesweit erste rot-rot-grüne Koalition auf Landesebene - in Thüringen - geht in die 2. Hälfte ihrer Legislatur. Seit wenigen Monaten arbeitet in Berlin die zweite rot-rot-grüne Landesregierung. Regiert rot-rot-grün anders? Und wenn ja, wie? Und lässt sich diese Politik auch auf die Bundesebene übertragen?
Diesen Fragen soll am Freitag, den 19. Mai, ab 19 Uhr im Festsaal des Hauses Dacheröden in Erfurt im Rahmen einer Podiumsdiskussion nachgegangen werden.

Auf Einladung des Instituts Solidarische Moderne (ISM e.V.) treffen sich Dr. Simone Peter, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Prof. Benjamin Immanuel Hoff, Minister und Chef der Staatskanzlei Thüringens, DIE LINKE, und Annika Klose, Landesvorsitzende der Jusos Berlin, SPD, zum Gespräch miteinander und mit dem Publikum.
Es moderiert Astrid Rothe-Beinlich, grüne Landtagsabgeordnete in Thüringen und eine der Sprecherinnen des ISM e.V.

Im Jahr der Bundestagswahl, nach drei Landtagswahlen, stellen sich unterschiedliche politische und strategische Fragen, u.a.: Wie steht es um rot-rot-grün im Bund? Welche Erfahrungen wurden in den Ländern gemacht, positive wie negative? Wo liegen die Übereinstimmungen, wo zeigen sich die Bruchlinien der Zusammenarbeit der drei Parteien? Was ist bei r2g anders als in anderen Landesregierungen? Gibt es Projekte, die es nur unter einer solchen Regierungskonstellation gibt, geben kann? Wie sind die Perspektiven für rot-rot-grün im Bund und in den Ländern - wie sind die Perspektiven für ein solidarisches Europa und eine Solidarische Moderne? Diesen und weiteren Fragen wird sich dieses Podium stellen.
Interessierte sind herzlich eingeladen.

Das Institut Solidarische Moderne, 2010 von PolitikerInnen der Parteien aus SPD, LINKEN und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN oder deren Umfeld gegründet, ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin und versteht sich als organisationsübergreifende Denkfabrik für eine moderne Politik, für die Debatte um ökonomische, ökologische und soziale Fragen und das Entwerfen von neuen Antworten auf diese.
Am Samstag ab 13 Uhr treffen die Mitglieder des ISM e.V. in Erfurt zu ihrer Mitgliederversammlung zusammen.

veröffentlicht von Andreas Leps am 18.05.2017


Siehe auch: