Wechsel innerhalb der Erfurter Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN – auf Leonie Freitag folgt Sebastian Hilgenfeld

Zu Beginn des neuen Jahres steht der Erfurter Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN ein Mandatswechsel bevor. Die Stadträtin Leonie Freitag legt ihr Stadtratsmandat zum 20.01.2020 aus persönlichen Gründen nieder. Herr Sebastian Hilgenfeld übernimmt für die grüne Fraktion am Folgetag als Nachrücker das Stadtratsmandat.

Sebastian Hilgenfeld

 Wechsel innerhalb der Erfurter Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN – auf Leonie Freitag folgt Sebastian Hilgenfeld


Zu Beginn des neuen Jahres steht der Erfurter Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN ein Mandatswechsel bevor.
Die Stadträtin Leonie Freitag legt ihr Stadtratsmandat zum 20.01.2020 aus persönlichen Gründen nieder. Herr Sebastian Hilgenfeld übernimmt für die grüne Fraktion am Folgetag als Nachrücker das Stadtratsmandat.

Dazu erklärt Astrid Rothe-Beinlich, Fraktionsvorsitzende der bündnisgrünen Fraktion:
"Wir danken Leonie Freitag für ihr Engagement für unsere Fraktion und wünschen ihr persönlich alles Gute für ihre Zukunft.
Mit Sebastian Hilgenfeld rückt für sie ein bereits erfahrener Stadtratskollege nach. Er wird für unsere Fraktion den Ausschuss für Wirtschaft, Beteiligungen und Digitalisierung und die dazugehörigen Werkausschüsse übernehmen, was unserer Stadträtin Laura Wahl mehr Raum verschafft, sich künftig auf den sehr schwergewichtigen Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau, Umwelt, Klimaschutz und Verkehr konzentrieren zu können. Außerdem soll uns Sebastian Hilgenfeld künftig im Beirat der Sparkasse vertreten.
Den bisher von Leonie Freitag betreuten Jugendhilfeausschuss wird künftig unser Kreisvorstandsmitglied Nico Paul als ordentliches Mitglied begleiten.

Mit diesem Neuzuschnitt der Verantwortlichkeiten wollen wir den Mandatswechsel als Chance nutzen, unsere Kompetenzen und Ressourcen auf breitere Schultern zu verteilen. Wir freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit den neuen Fraktions- und Ausschussmitgliedern. Wir hoffen, dass der Stadtrat am 5.2. den von uns vorgeschlagenen Umbesetzungen zustimmt", so Astrid Rothe-Beinlich abschließend.


V.i.S.d.P.: Martin Kosny (0361 655 2030)

Meldung vom 17.01.2020