Zur Wahl von Dr. Peter Wurschi zum Landesbeauftragten für die Aufarbeitung der SED-Diktatur

Dirk Adams und Astrid Rothe-Beinlich: Neue Impulse in Sachen Aufarbeitung

Dr. Peter Wurschi

Heute wurde im Landtag Dr. Peter Wurschi zum Beauftragten des Freistaats Thüringen für die Aufarbeitung der SED-Diktatur gewählt. Dazu erklären Dirk Adams, Fraktionsvorsitzender, und Astrid Rothe-Beinlich, Sprecherin für Aufarbeitung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag:

"Wir gratulieren Herrn Dr. Wurschi zur Wahl. Mit ihm bekommt Thüringen einen Landesbeauftragten, der unsere Vorstellungen einer umfassenden Aufarbeitung schon seit langem verkörpert. Er steht Dank seiner wissenschaftlichen Auseinandersetzung und seiner langjährigen Arbeit in der Stiftung Ettersberg sowie in der Expertenkommission beim Bundesbeauftragten für die Unterlagen der Staatssicherheit für Professionalität im Umgang mit Aufarbeitung und Geschichte und bringt zugleich seine persönliche Geschichte als Kind einer in der Opposition zur DDR engagierten Familie mit.

Wir versprechen uns mit ihm auch neue Impulse und Handlungsempfehlungen für unsere politische Arbeit und für menschenrechtsorientierte Demokratiebildung."

veröffentlicht am 28.09.2018


Siehe auch: