Rechtsextreme Frauen in Thüringen - RNF-Frauengruppe vor Gründung

Mündliche Anfrage mit Antwort der Landesregierung

Meldungen auf der Homepage des NPD-Landesverbandes zufolge, fand am 11. März 2013 in der Nähe von Arnstadt ein Treffen der Thüringer NPD statt, auf dem die Gründung einer Landesgruppe des sogenannten Ring Nationaler Frauen (RNF) geplant wurde. Eingeladen haben soll eine Beisitzerin im Thüringer NPD-Landesvorstand. Ebenfalls soll ein Mitglied des Bundesvorstands des RNF anwesend gewesen sein. Der RNF erklärt sich selbst zum Sprachrohr sogenannter nationaler und politisch interessierter Frauen in der Partei. Finanzieren soll sich der RNF angeblich über Spenden und Zuschüsse der NPD. Als Ziel benennt der RNF, in der Öffentlichkeit auf die Anliegen sogenannter Nationalistinnen aufmerksam machen zu wollen. Bisher gab es offenbar keine Regionalgruppe des RNF in Thüringen.

veröffentlicht am 15.03.2013