Soziales & Gleichstellung

  • Zügige Rehabilitierung nach 1945 verurteilter homosexueller Menschen

    Es ist wichtig, dass das Gesetz zeitnah verabschiedet wird und die vorgesehene Entschädigung schnell und unbürokratisch ausgezahlt werden kann, damit den betroffenen Menschen Genugtuung zuteil wird - erklärt Astrid Rothe-Beinlich zur umfassenden und zeitnahen Rehabilitierung nach 1945 verurteilter homosexueller Menschen am 5. Mai 2017 im Thüringer Landtag mehr …

    Symbolfoto für Reden im Landtag
  • Ehe für alle auch in Thüringen

    Rede von Gleichstellungspolitikerin Astrid Rothe-Beinlich zur Aktuellen Stunde der Fraktion DIE LINKE zu "Ehe für alle auch in Thüringen" im Landtag am 17.06.2015 mehr …

  • Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Thüringer Bildungswesen verankern

    Astrid Rothe-Beinlich spricht zum Antrag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Thüringer Bildungswesen verankern am 27.6.2014 im Thüringer Landtag mehr …

  • Astrid Rothe-Beinlich: Aufklärung statt Tabuisierung, Homophobie ist heilbar!

    In der Landtagssitzung am 23.1.2014 wurde der bündnisgrüne Antrag „Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Thüringer Bildungswesen" beraten und zur Fortberatung in den Bildungsausschuss des Landtags überwiesen. „Anfeindungen von Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen (LSBTI) im Schulalltag sind leider traurige Realität. Dies bestätigt auch die Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes zu Diskriminierungen im Bildungsbereich. Wir müssen daher die Akzeptanz für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt stärken und fördern." mehr …

  • Zum schwarz-roten Gleichstellungsgesetz

    Mit 41 Ja-Stimmen hat die schwarz-rote Koalition in Thüringen heute ihr Gleichstellungsgesetz durchgesetzt - gegen den erklärten Willen der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten und des Landesfrauenrates. Damit bleibt Thüringen bundesweites Schlußlicht. Rede gehalten im Thüringer Landtag im Februar 2013 mehr …

  • Zur "Modernisierung" des Thüringer Gleichstellungsgesetzes

    In der Debatte zum Gesetz zur Modernisierung des Thüringer Gleichstellungsgesetzes (erste Lesung) redet Astrid Rothe-Beinlich im Thüringer Landtag, Januar 2012 mehr …