Männer haben Denkmäler, Frauen haben Zukunft!

Aktion auf dem Weimarer Theaterplatz - Pussyhats für Goethe und Schiller - Frauenrechte sind Menschenrechte ... überall

3 Bilder
Frauentag 2017 - Astrid Rothe-Beinlich in Aktion

Wir haben Goethe und Schiller zum heutigen Internationalen Frauentag Pussyhats aufgesetzt - in Solidarität mit den weltweiten Demonstrationen für Frauenrechte. Mit Hebebühne und übergroßen rosa Mützen, extra für die Klassiker gestrickt (Dank an die Fleißigen), kamen wir den großen Denkern Weimars nahe wie nie und setzten ein feministisches Zeichen!

Die pinken Mützen sind seit dem Women's March im Januar in Washington ein Symbol für feministischen Protest. Wir solidarisieren uns mit allen Frauen, die für eine feministische Gesellschaft und gegen nationalistische Ideologien und rassistische Hetze einstehen.
Einiges haben wir in den letzten Jahren erreicht: 'Nein heißt Nein' ist endlich Gesetz. Aber noch viel mehr gibt es zu tun, von mehr weiblichen Spitzenfunktionen in der Wirtschaft oder bis zu gleichem Lohn für gleichwertige Arbeit. Gewalt gegen Frauen werden wir bekämpfen, Frauenhäuser und Frauenzentren wollen wir ordentlich ausstatten.
Letztlich geht es uns darum, dass Frauen auf allen Ebenen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gleichberechtigt vertreten sind. Unsere Idee einer Gesellschaft ist die einer gleichberechtigten, in der alle Menschen unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft oder Religion frei leben können.

Hat jedenfalls Spaß gemacht und erregte einige Aufmerksamkeit.

veröffentlicht am 08.03.2017


Siehe auch: