Über mich

Beim grünen Sommerfest 2012

Astrid Rothe-Beinlich, Mitglied des Thüringer Landtages, Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag und Stadträtin in Erfurt

geboren 1973 in Leipzig, seit 1984 in Erfurt, verheiratet, Patchworkfamilie, vier erwachsene Töchter, ein Enkel, 1995-2002 Studium Lehramt Deutsch und Ethik in Jena


Politischer Werdegang & Sozialisation

Seit 1991 Mitarbeit beim Aktionskreis für den Frieden, Mitbegründerin von autonomen Jugend- und Kulturprojekten und Engagement bei Radio F.R.E.I., gegen Rechtsextremismus und Rassismus sowie in der Anti-Atom-Bewegung

1995-2000 Berufene Bürgerin im Kriminalpräventiven Rat der Stadt Erfurt

1997-2000 Beisitzerin im Landesvorstand von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Thüringen

2000-2009 Landessprecherin von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Thüringen (ab 2002 in einer Doppelspitze)

2000-2004 Mitglied des Parteirates von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN auf Bundesebene

2004-2007 Stadträtin in Erfurt (Vorsitzende des Ausschuss Schule und Sport, Stv. Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses)

2006-2013 Mitglied des Bundesvorstandes und Frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN

2009 Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN für die Landtagswahlen in Thüringen 2009 und Direktkandidatin im Wahlkreis Erfurt II (Wahlkreis 25)

2009-2014 Vize-Präsidentin des Thüringer Landtages und Parlamentarische Geschäftsführerin der Thüringer Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN

2009-2014 Mitglied im Ausschuss für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Mitglied im Ältestenrat und stellvertretendes Mitglied im Innen- und Gleichstellungsausschuss und im Untersuchungsausschuss 5/1 (NSU) des 5. Thüringer Landtages

Seit Juli 2014 Sprecherin des Instituts Solidarische Moderne e. V. (ISM) im Ehrenamt

Seit 10/2014 Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN im 6. Thüringer Landtag, Mitglied im Ältestenrat des Landtages

Seit 12/2014 Mitglied im Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport, im Ausschuss für Migration, Justiz und Verbraucherschutz und im Untersuchungsausschuss 6/3 "Möglicher Amtsmissbrauch" (seit Dezember 2016) sowie im Richterwahlausschuss und im Gremium für die Überprüfung von Abgeordneten: stellvertretendes Mitglied im Gleichstellungsausschuss, im UA 6/1 (NSU), im UA 6/2 (Immelborn) und im Europa- und Kulturausschuss des 6. Thüringer Landtages sowie zuständig für die Themen Bildung und Jugend, Migration, Integration und Flucht, Justiz sowie Religion, Rassismus und Aufarbeitung. Seit Mai 2016 zudem stellvertretendes Mitglied im Landesjugendhilfeausschuss.

Seit 03/2015 erneut Stadträtin in Erfurt, Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Familie und Gesundheit (seit Mai 2015), Mitglied im Jugendhilfeausschuss sowie Mitglied des Aufsichtsrates der SWE Stadtwerke GmbH (Holding)

Ehrenamtlich engagiert und Mitglied im Thüringer Flüchtlingsrat, bei den Thüringer Flüchtlingspaten für Syrien, als Delegierte im Landesfrauenrat, bei DAKT und Ökoherz, im Förderverein des Evangelischen Ratsgymnasium Erfurt und bei der SCHOTTE.

Ich lebe mit meiner Familie in Erfurt-Marbach.